Requiem for a dream...

Kill With Skill !

Blog

Swery65 , produzent von Deadly Premonition Stellt Leitfaden für Indie-Entwickler vor.

 

Ein Spiel anzufertigen ist eine schwere Sache, welche für unabhängige Entwickler noch eine Schippe schwieriger ist. Publisher, Absicherungen und ein finanzieller Rückhalt sind nicht gegeben. Nichtsdestotrotz können sich Indie-Spiele aber gerade durch ihre Unabhängigkeit auszeichnen und an dies appellierte nun Swery65, Erfolgsproduzent von Deadly Premonition, auf der BitSummit Konferenz in Kyoto, während er einen Leitfaden für Indie-Entwickler vorstellte. Das Indie Developer Cookbook sozusagen.

 

 

Wie man polygon.com entnehmen kann, hielt Hidetaka Suehiro, besser bekannt als Swery 65, einen Vortrag auf der Bitsummit Konferenz in Kyoto. In diesem erläutert er die Probleme der japanischen Indie-Szene und präsentiert einige Punkte, an welche man sich als Indie-Entwickler halten sollte, um ein erfolgreiches Spiel zu erschaffen. Hierbei vergleicht er die Entwicklung eines Spieles mit der Eröffnung eines Cafés.

 

Der erste Schritt bei der Herstellung eines guten Kaffees ist die Selektionen der verwendeten Bohnen. Für Indie-Entwickler bedeutet dies nun, sie sollten neue Sachen ausprobieren und nicht auf Altbekanntes setzen, das sie vielleicht früher bei größeren Studios anfertigten. Sollte dies nicht beachtet werden, würde man unweigerlich im Konkurrenzkampf gegen riesige und etablierte Studios verlieren. Als positive Beispiele hierfür führt Swery westliche Spiele an, wie zum Beispiel Journey oder The Unfinished Swan.

 

Hat man diesen Punkt beachtet, folgt zugleich das Rösten und Vermengen der Bohnen. Entwickler sollten sich nicht an Trends halten mit der Hoffnung in Übersee dadurch punkten zu können. Viel wichtiger sei ein neues und einzigartiges Spiel, welches viele tolle Elemente und Ideen in sich vermengt. Ein einzigartiges Spiel verschafft den Entwicklern auch Vorsprung zur Konkurrenz, welcher für die Portierung auf andere Systeme verwendet werden kann.

 

Bevor es nun daran ist den köstlichen Kaffee zu genießen muss man eine geeigente, bestenfalls den Duft und Geschmack verstärkende Tasse finden. Dies sei mit dem Publikum gleichzusetzen, auf welches man abzielt bei der Veröffentlichung eines Indie-Spieles. In der heutigen Zeit stehen so viele Distributions-Plattformen wie noch nie zur Verfügung, und nur weil das eigene Spiel zum Beispiel auf dem japanischen Markt nicht ankommt, bedeutet dies nicht, dass es auf dem amerikanischen Markt genau so ist. Man muss sich den Markt für das Spiel aussuchen und sich auf den richtigen ausrichten.

 

Der Kaffee ist fertig und eigentlich servierbereit, aber mit einem solch einfachen Produkt kann man nicht auf dem hart umkämpften Café-Markt punkten. Es müssen weiter Zutaten hinzugefügt werden, wie zum Beispiel Zucker oder Milch. Hierbei handelt es sich um Add Ons zum Kaffee und dies muss auch für den Indie-Entwickler wichtig sein. Da man nicht weiß, inwiefern das selbst erschaffene Spiel auf dem Markt ankommt, sollte man im kleinen Maßstabe planen und zukünftigen Add On-Content als wichtigen Bestandteil verstehen. Somit minimiert man das Risiko einer totalen Pleite und als Beispiel hierfür dient Swery The Walking Dead von Telltale, welches von Anfang an als Episoden-Titel geplant war.

 

Wer all dies während der Entwicklung seines Indie-Spieles bedenkt, sollte mehr Chancen haben Fuß fassen zu können und Erfolg einzufahren. Dies zeigt auch Swerys eigene Geschichte, dessen Indie-Titel Deadly Premonition jetzt schon Kult-Status erreicht und einen immensen Erfolg darstellt.
Lasst uns nun also ein neues Spiel entwickeln und was wären eure tollen Ideen für den nächsten Kassenschlager?

 

quelle

 



Bewertung: cool!

3 Kommentare

Beitrag melden

Du möchtest XXX melden? Schreibe bitte ein kurzes Statement mit der Begründung und klicke auf "melden".
Melden